Butokuden, Kyoto, Japan; Spirituelle Heimat des DNBK

Björn O. Fehr, (links) DNBK ID Koordinator für Iaido in Deutschland, und Wolfgang Wimmer, (rechts) DNBK ID Repräsentant für Deutschland, Eingang zum Butokuden Komplex, Kyoto, Japan, 2012

Erinnerungsstein im Butokuden des DNBK aus dem Jahr 2012

Björn Fehr vor dem Butokuden in Kyoto, Japan, 2014

Shoren-in Tempel, Kyoto, Japan; Offizieller Sitz des DNBK

Alter Eingang zum Butokuden, Kyoto, Japan

Dai Nippon Butoku Kai (DNBK)

Die Gründungsgeschichte der Dai Nippon Butoku Kai (DNBK), welche unter der Schirmherrschaft des japanischen Kaiserhauses gegründet wurde, reicht bis in das Jahr 818 zurück. Sie ist die japanische Budoorganisation. Der Sosai (übersetzt etwa Präsident oder General-Director) der DNBK in Kyoto ist seine Exzellenz, Prinz Higashi-Fushimi Jiko. Vorsitzender ist Tesshin Hamada HANSHI. Die DNBK ist in den verschiedensten Ländern weltweit vertreten. Eine genaue Auflistung findet sich unter der Webseite der DNBK. Seit Bestehen der DNBK sind dort 3 Millionen DAN-Träger registriert. Die DNBK eine der weltweit führenden und ältesten Budoorganisationen. Nur ein bewährter und für würdig befundener Budoka wird für Mitgliedschaft akzeptiert. Die Mitgliedschaft in der DNBK verliehen zu bekommen ist eine aussergewöhnliche Ehre.

Geschichte der DNBK

Die DNBK wurde durch edle Männer mit dem brennenden Wunsch gegründet die ruhmreichen Traditionen der japanischen Kampfkunstkultur im 19. Jahrhundert wiederherzustellen. Anfänglich privater Natur genoss die DNBK bald große gesellschaftliche Anerkennung und rege Beteiligung. Schließlich durch kaiserliche Autorität in Verbindung mit Polizei und Militär sowie Shinto Tempeln und insbesondere durch die Regierung auf nationaler und lokaler Ebene schufen die Führer der verschiedenen Kampfkünste Japans die mächtigste Budo Gesellschaft der Welt. Ihr ausschliessliches Ziel war die Wiederherstellung der klassischen Budotradition, die Lizensierung, Auszeichnung und Anerkennung von Budoka, die Ausrichtung der Butoku Sai, sowie Forschung und Publikation, Bildung und Kultivierung von Lehrern und Schülern in Budo.

Die DNBK in der Vorkriegszeit hatte mehr als drei Million Mitglieder. Von allerhöchster Stelle unterstützt wurde sie führend in allen Bereichen des Budo. In Folge wurden Zehntausende erfahrene Lehrer in ihrer Budodisziplin - teilweise im Stil ihrer seit Generationen überlieferten Familientradition - anerkannt. DNBK wurde unbestreitbar die einzige legitime, nationale Institution mit der höchsten Autorität in der Kampfkunstwelt Japans. Das unvermeidliche Schicksal folgte: DNBK wurde im Rahmen der Kriegshandlungen zur Kaderschule des Militärs und geriet unter dessen direkte Kontrolle. In Folge dessen war der DNBK 1946 nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs gezwungen sich aufzulösen. Nachdem Japan 1951 seine Souveränität wiedererlangt hatte, dauerte es noch zwei Jahre bis sich eine Gruppe gleichgesinnter Budoka zusammenfand um die DNBK unter demokratischen, nationalen Gesichtspunkten wiederzuerrichten und zu re-organisieren.

Obwohl die DNBK nie beabsichtigte ihre Tore zur internationalen Welt zu öffnen, geschah dies im Jahre 1965. Die Einbeziehung neuer Mitglieder anfänglich nur in den USA hatte eine tiefgreifende Wirkung und so wurde seit 1992 die Welt des Budo nachhaltig durch die Gründung der DNBK Internationalen Division (DNBK ID) beeinflusst. Mit einer neuen Satzung und neuer Energie gelang es der DNBK die ursprünglichen Absichten der Verbreitung und Wahrung der Butoku Tugenden in die Welt zu tragen.

DNBK Ereignisse ab 1992

1992
wurde die erste amerikanische Butoku Sai in der Old Dominion Universität, in Norfold, Virginia, abgehalten und 20 Hanshi aus Japan sowie die Elite der Kampfkunstleiter des Honbu nahmen an dieser herausragenden Demonstration teil.

1994
wurde das erste offizielle internationale Kampfkunsttraining in London (Großbritannien) abgehalten.

1998
wurde die noch nie da gewesene Erste Welt-Butoku Sai in der Old Dominion Universität mit über 250 Schwarzgurten aus 10 Ländern, abgehalten. Seine Exzellenz, Jigo Higashi Fushimi, Cousin des Kaisers Akihito, führte die Honbu Delegation, bestehend aus 22 Mitgliedern, an. Die offiziellen Teilnehmer führten die Disziplinen Kendo, Jiujutsu, Naginata, Jojutsu, Iaido, Sojutsu, Aikido, Karatedo und Kobudojutsu vor. Die ganze Zeremonie wurde in einem würdevollen traditionellen Format unter Wahrung der Integrität und Ehre der führenden Kampfkunstvereinigung durchgeführt.

2000 - 2001
Förderte die Internationale Abteilung des DNBK die erste Butoku Sai in Burlington/Kanada, im Mittleren Westen der USA, Kalifornien und vielen weiteren Seminaren zur Förderung des Geistes des DNBK

2001
Die erste englische Butoku Sai in Manchester

2002
wurde die 2. Welt-Butoku Sai im Kyoter Butokuden abgehalten - zugleich die 40. gesamtjapanische Butoku Sai und das 30jährige Jubiläum der amerikanischen DNBK Division, sowie 10jährigen Jubiläum der Internationalen Abteilung.

2003
fand das Rensei Taikai in Deutschland statt, Hunderte von Teilnehmern reisten nach Magdeburg und gaben Vorführungen in den unterschiedlichen Bereichen des Budo.

2004
"All America Butoku Sai" in Nordolk/Virginia an der Old Dominion University. Dies war das bis dahin größte Kampfkunstevent mit über 500 Teilnehmern

2005
Rensei Taikai in Portugal im Tenchi Dojo in Sintra und ein Budoseminar in Madrid/Spanien

2006
Budoseminar in Chartres/Frankreich und danach die erste belgische Butoku Sai in Brüssel. Hierzu sandte König Albert II die Begrüßungsworte.

2007
Erste Welt-Jugend Butoku Sai mit über 300 Teilnehmern aus 7 Nationen in Norfolk/Virginia/USA

2008
3. Welt-Butoku Sai im Butokuden in Kyoto mit über 1100 Teilnehmern aus 35 Ländern. dies war das bislang größte Event in diesem und in Japan

2009
Jährliche japanische Butoku Sai im April und erstes Elite Budo Seminar (für 10 Tage) mit 30 Teilnehmern aus 7 Nationen sowie im selben Jahr der Internationale Rensei Taikai in Athen/Griechenland

2010
Japanische Jugend Butoku Sai
Elite Budo Seminar im Butokuden in Kyoto
4. Amerika Butoku Sai und Commemorative Gasshuku in Virginia Beach mit mehr als 500 Teilnehmern

2011
Kanadische Butoku Sai und 2. Welt Jugend Butoku Sai in Queens University, Kingston, Ontario/Kanada mit über 300 Teilnehmern
Kyoto Elite Budo Seminar für Iaido und Kendo

2012
4. Welt Butoku Sai in Kyoto Butokuden Japan

2013
Japan Kyoto: Elite Budo Seminar in Jujutsu, Aikijujutsu, Kobudo im Butokuden, Kyoto
UK Butoku Sai in London

2014
Elite Budo Seminar für Karatedo, Iaido and Jujustu

2015
50. Jubliäum der USA DNBK America Butoku Sai und Gasshuku
120. Jubiläum des Japan Butoku Sai

2016
5. Welt Butoku Sai im Butokuden in Kyoto

2017
Französischer Butoku Sai in Clermont Ferrand

Quelle: DNBK, DNBK ID (www.dnkb.org) und DNBK Germany Branch (www.dnbk.de)